Durch die Nutzung diese Webseite stimme ich zu, dass diese Seite Cookies für Analysen und personalisiertem Inhalt verwendet.
Wussten Sie schon | 10. April 2017

Wie oft muss Notlicht geprüft werden?

Zurück zur Übersicht

Volle Funktionalität der Notbeleuchtung ist ein Muss – immerhin geht es um Menschenleben. Umso wichtiger ist es, dass die Notbeleuchtung im Ernstfall einwandfrei funktioniert, deshalb muss diese regelmäßig überprüft werden.

Wie oft und was genau bei einer Notbeleuchtungsanlage geprüft werden muss, ist abhängig vom eingesetzten Notlichtsystem.

Um die Funktionssicherheit zu gewährleis­ten, sind im §10 der ÖVE/ÖNORM E 8002 bzw. §6 der TRVB E 102 entsprechende Betreiberpflichten gesetzlich geregelt:

  • Tägliche Funktionskontrolle der Notlichtanlage
  • Jährliche Wartung gemäß Herstellerangaben
  • Jährliche manuelle Prüfung der Gerätefunktionen
  • Jährlicher Betriebsdauertest über die erforderliche Nennbetriebsdauer
  • Vollständiger Prüfbericht über mindestens 3 Jahre rückwirkend
  • Überprüfung der erforderlichen Beleuchtungsstärke alle 2 Jahre

Damit die Notbeleuchtung von Beginn an auch ordnungsgemäß funktioniert schreibt das Gesetz bereits im Zuge der Inbetriebnahme die Überprüfung des gesamten Systems vor. Überprüft werden dabei unter anderem Elemente der Sicherheitsstromquelle, der Batterieraum und die erforderliche Nennbetriebsdauer. Auch die Simulation eines Stromausfalles ist ein wichtiger Punkt bei der Überprüfung der Anlage.

Die Dokumentation der Prüfung ist ebenfalls gesetzlich geregelt. In einem Prüfbuch werden alle Prüfprotokolle gesammelt, die bei den Kontrollterminen angelegt werden. Welche Unterlagen dabei vorgelegt werden müssen, finden Sie in unserem Fachartikel.

Da es neben der Bundesgesetzgebung auch Richtlinien der Landesgesetzgebung gibt, empfiehlt sich hier die Zusammenarbeit mit einem Experten, der Sie entsprechend beraten kann.

Erfahrene Servicetechniker können aufgrund deren technischem Wissen und Normenkenntnisse präventive Maßnahmen setzen um größere Ausfälle zu vermeiden.

Um einen langfristigen kosteneffizienten Betrieb zu gewährleisten, bedarf es nicht nur qualitativ hochwertiger Anlagen und energieeffizienter Leuchten, ebenso wichtig ist ein zuverlässiger Experte und Partner, der flexibel und kompetent mit Rat und Tat zur Seite steht, um den gesetzeskonformen Zustand zu gewährleisten.

din-Sicherheitstechnik erstellt (gerne auch gemeinsam mit Ihrem Elektriker) ein einzigartiges, auf Sie abgestimmtes Wartungskonzept, welches im Sinne eines ganzheitlichen „Lebenszyklusdenkens“ entwickelt wurde, und somit perfekt auf Ihre Anforderungen abgestimmt ist.

Sie haben noch Fragen zu den Prüfungen? Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontaktieren Sie uns






Zurück